Leseprobe:

Diplomarbeit Kurzzusammenfassung:

Die Puppe ist ein altbewährtes Medium, das die Möglichkeit einräumt, sich als Lehrer auf die Ebene des Kindes zu begeben und akzeptiert zu werden.

Die Forschung zeigt, dass Puppen im Unterricht eine Faszination auf Kinder ausüben. Die Person des Lehrers tritt in den Hintergrund. Wenn sie nichts sagt, dann beginnen die Kinder mit ihr zu sprechen. Alleine dieser Aufforderungscharakter sollte Motivation genug sein, die Puppe verstärkt im Unterricht einzusetzen. Diesen Merkmalen des Puppenspiels im Unterricht ging ich nach und überlegte mir, wie Puppenspiel im Unterricht eingesetzt werden können. Aus meinen Forschungsergebnissen habe ich erkannt, dass soziales Lernen, kreatives und freies Denken, neue Denkstrukturen und die Gemeinschaft mit dem Handpuppenspiel initialisiert werden können. Dies ist auch mit Spiel allgemein möglich. Wichtig ist auch das Studium von einschlägiger Literatur, um Reaktionen der Schüler auf das Spiel oder die Handpuppen situationsgerecht interpretieren zu können.